Flugzeuge belasten die Atmosphäre

Ist das Flugzeug so umweltfreundlich wie zuverlässig?

Milliarden Passagiere geben dem Flugzeug Vorzug

Die Passagierluftfahrt erlebt heutzutage einen regelrechten Boom: 2018 hat die Statistik 4,1 Mrd. Fluggäste weltweit gezählt. Das vergangene Jahr gehört zu den 10 sichersten Jahren der Zivilluftfahrt. Deswegen wird das Flugzeug heute zurecht allen anderen Verkehrsarten vorgezogen. Dieses zuverlässigste Transportmittel ist aufgrund der schnellen und angenehmen, kundenfreundlichen Bedienung am meisten beliebt.

Sie können die modernen Möglichkeiten der Flugzeugverfolgung in Echtzeit nutzen, um online mit eigenen Augen zu sehen, wie viele Flugzeuge derzeit im Himmel schweben. Die Online-Himmelskarte ermöglicht es Ihnen, dank dem Dienst flight radar 24 zu navigieren. Sie erfahren, dass täglich rund 27.000 Flugzeuge über Europa eilen. Eine bemerkenswerte Videosimulation Skywalk des beflogenen Himmels, die von den britischen Experten mit der Anwendung von modernen Radartechnologien entwickelt wurde, zeigt die funktional intensive Arbeitsbelastung des Himmels über unseren Köpfen. Ist die Fülle von Maschinen harmlos und wirklich so unschädlich, wie es auf den ersten Blick einem Flugzeugnutzer erscheint?

 

Welcher Treibstoff sorgt für dynamischen Auftrieb der Maschine

Wie auch ab dem Zeitpunkt seines Erscheinens, wird die hunderttonnen schwere Maschine mit Kerosintreibstoff betrieben. Heute gibt es keine Alternative zu Flugtreibstoff, der aus Öl gewonnen wird. Die Zusammensetzung des Brennstoffs ist Folgend:

  • Kohlenstoff 86%
  • Wasserstoff 14%.

Jedes Kilogramm verbrannten Flugbenzin setzt 3,15 kg Kohlendioxid in die Atmosphäre frei. Und wie ist der Vergleichsanteil der Flugzeuge an den Kohlendioxidemissionen?

  • Automobilemissionen – 14%
  • Flugzeuge – 2,2%.

Wie wir sehen, ist die Anzahl viel geringer. Aber ebenso trägt sie dem Treibhauseffekt bei, der darin besteht, dass die Temperatur der unteren Schichten der Erdatmosphäre katastrophal erhöht wird.

Worin besteht die Belastung der Atmosphäre durch Flugzeuge

Zu den Hauptgefahren, die sich während des Betriebs von Flugzeugmotoren für die Umwelt als schädlich erweisen, zählen folgende:

  • Überschuss an Kohlendioxid
  • Wasserdampf
  • Emission von Stickoxiden
  • Ruß.

Der Wert von Wasserdampf, dessen Volumen 1,23 kg pro Kilogramm brennbares Kerosin beträgt, ist nicht zu verharmlosen. Dampfkondensat hat zwar eine nützliche Funktion, die Erde vor der Sonnenstrahlung abzuschirmen, diese zu reflektieren und wieder in den Weltraum zurückzuleiten. Gleichzeitig absorbieren Eiskristalle Infrarotstrahlung und senden Wärme an die Erde. Durch Emission von Stickstoff entstehen Stickoxide, die troposphärisches Ozon bilden. Dieser Schadstoff kann die Gesundheit von Menschen und Tieren bedrohen und auch Pflanzen schädigen. Rußteilchen, die in den Abgasen von Flugzeugen enthalten sind, haben einen Durchmesser von 5 bis 100 Nanometern und stellen eine echte Umweltbedrohung dar, die insbesondere zu Umweltvergiftungen führt. Dies sind nur einige Überlegungen der Wissenschaftler über die negativen Folgen der neuesten Erfindungen. Egal wie brillant revolutionäre Technologien sind, erweist sich ihr Einfluss auf unsere Umwelt meistens destruktiv.